Kastrationsaktionen 2013

 Kastrationsprojekt in der 43. KW/ 2013

in Spanien, Salinas
 

Bericht von Hundeblicke, welche diese fantastische Aktion organisiert haben

und

an der wir

durch Bereitstellung Eurer Spenden maßgeblich beteiligt waren.

Nochmals:

Vielen Dank für Eure Hilfe !!!
 



Endlich war es so weit und unser Kastrationsprojekt konnte nach einigen Hindernissen nun in Salinas durchgeführt werden. Eigentlich wollten wir ja im Frühjahr in Burgos kastrieren, nur dort war man nicht wirklich kooperativ und wir bekamen keine Genehmigung.

Dann wurde das Ganze für Salinas geplant und Dank der wirklich tollen Unterstützung von Marja und Jan, die vor Ort wohnen und alles akribisch geplant haben, konnte die Aktion am Montag, den 21.10 starten. Unsere Tierärztin Claudia war in der Nacht von Samstag auf Sonntag angekommen und hatte dann schon mal in Villena am Sonntag 13 Hunde kastriert.

Am Montag war in Salinas alles vorbereitet und die dortigen Verantwortlichen waren so toll und haben uns einen großen Raum mit Toiletten kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Materialien waren von uns schon vorher sortiert und es konnte dann recht schnell begonnen werden. Nachmittags kam dann noch ein Tierarzthelfer und eine weitere Tierärztin mit dem Flugzeug. Die Termine waren hervorragend geplant und eigentlich wurden wir auf eine Woge der Hilfsbereitschaft und der Dankbarkeit getragen. Es war eine tolle Atmosphäre. Fast jeder zeigte sich irgendwie erkenntlich, bracht was zu essen oder zu trinken, lud uns ein, spendete etwas und wenn es nur ein kleiner Betrag war, aber er kam von Herzen. Marja und Jan und ihre belgischen Freunde Peter und Ninni waren die ganze Zeit vor Ort, organisierten alles, übersetzten, kümmerten sich um die kastrierten Tiere und waren immer da, wenn man sie brauchte.

Kastriert wurde bis Freitagmittag und

es wurden sagenhafte 269 Tiere kastriert,

davon 140 Katzen

und

129 Hunde.

Der Bürgermeister kam auch und war sehr angetan von der ganzen Aktion.

Wir danken von ganzem Herzen allen, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben, vor allem natürlich unseren Tierärzten Claudia und Kristin und Dominik dem angereisten Tierarzthelfer.

Dank auch besonders an Christina, eine spanische Tierschützerin vor Ort, die unermüdlich Tag und Nacht beschäftigt war, die Straßenkatzen einzufangen, damit sie kastriert werden konnten.

Alle Helfer und die Tierärzte haben kostenlos gearbeite und noch selber die Anfahrtskosten getragen. Hundeblicke ist für die Medikamente aufgekommen. Außerdem ist vorher auch noch einiges gespendet worden was wir gut gebrauchen konnten. Klaus Dorn hat uns alles kostenlos runter gefahren.



Zum Abschluß müssen wir auch noch unsere Männer lobend erwähnen, die uns den Rücken frei gehalten haben, indem sie sich um Haushalt und Tiere gekümmert haben und uns Abends ein tolles Essen serviert haben, wenn wir ausgelaugt von der Arbeit zurück kamen. Vielen Dank dafür.

Leider war der Abschluss nicht so schön, da unsere Tierärztin Claudia auf der Rückfahrt in Frankreich noch überfallen wurde und ihr zu den ganzen getragenen Kosten auch noch durch gestohlene Kamera, I-Pod, Handy´s u.s.w. ein großer Schaden entstanden ist. Dadurch sind natürlich auch die tollen Bilder von Claudias Mann weg und wir haben nur noch ein paar, die von Sibylle gemacht worden sind.

Trotzdem werden wir für das Frühjahr eine weitere Aktion planen.